Hausärztlich-Internistische-Gemeinschaftspraxis
Dr. med. G. Jahnke, Christine Scholand, Dr. med. J. Thormann
Ärztehaus im Zentrum, Friedenstraße 1, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 17 99 18 und 0521 / 6 19 07, Telefax: 0521 / 13 93 21

Migräne

Unsere Empfehlungen bei einem Migräneleiden:

  • Führen Sie ein Schmerzprotokoll und fahnden Sie nach möglichen Auslösefaktoren wie Alkohol, Stress, unregelmäßige Schlafzeiten, Hormonabfall.
  • Versuchen Sie erwähnte Aulösefaktoren, wenn möglich zu meiden.
  • Magnesium, Pestwurz und Vitamin B2 können helfen, die Anzahl der Anfälle zu senken.
  • Die Schmerzmitteleinnahme sollte schon bei beginnenden Schmerzen erfolgen. Eine gesicherte Wirkung ist für folgende zum Teil frei verkäufliche Medikamente nachgewiesen:
    – Paracetamol 1000 mg
    – Ibuprofen 600 mg
    – Mischschmerzmittel, wie z.B. Thomapyrin oder Thomapyrin intensiv.
  • Die Schmerzmittel wirken besser, wenn Sie 10 Minuten vorher MCP- Tropfen (10-20 mg) einnehmen.
  • Manchmal kann die Verordnung einer speziellen Migränemedikation notwendig werden. Bei sehr langen, häufigen oder regelmäßig sehr schweren Anfällen gibt es wirksame Medikamente zur Vorbeugung von Migräneattacken.
  • Nehmen Sie nie mehr als an höchstens 10 Tagen im Monat Schmerzmittel ein.
  • Ausdauersport und Entspannungsverfahren helfen ebenfalls die Anfallshäufigkeit zu senken


Zurück zur Übersicht