Hausärztlich-Internistische-Gemeinschaftspraxis
Dr. med. G. Jahnke, Christine Scholand, Dr. med. J. Thormann
Ärztehaus im Zentrum, Friedenstraße 1, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 17 99 18 und 0521 / 6 19 07, Telefax: 0521 / 13 93 21

Hautkrebsvorsorge

Jedes Jahr wird in Deutschland bei mehr al s 140.000 Menschen Hautkrebs festgestellt. Er ist damit die häufigste Krebserkrankung überhaupt. Bei Hauttumoren ist die Früherkennung vergleichsweise unkompliziert, denn sie lassen sich mit bloßem Auge erkennen. Deshalb bietet die Hautkrebsvorsorge eine große Chance, diese bösartige Erkrankung bereits in einem frühen Stadium zu entdecken. Ein rechtzeitig erkannter Hautkrebs ist heilbar!

Die Hautkrebsvorsorge kann von allen gesetzlich Versicherten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre in Anspruch genommen werden. Die Durchführung in Verbindung mit der Gesundheitsuntersuchung („Check up“) bietet sich an.

Vorbereitung auf die Untersuchung:

Gefährlicher Hautkrebs kann auch an den Finger- und zehennägeln auftreten. Entfernen Sie deshalb bitte Nagellack und künstliche Nägel. Auch Ohrstecker oder Piercings können den Untersuchungsgang stören. Haarspray oder Haargel erschweren die Untersuchung der Kopfhaut.

Die Untersuchung:

Bei der Hautkrebsvorsorgeuntersuchung wird die gesamte Körperhaut angesehen. Tragen Sie bitte Kleidung, die Sie einfach ablegen können. Bringen Sie sich evtl. ein Handtuch mit. Auch die Achselhöhlen, die Leisten und der äußere Genitalbereich einschließlich der Gesäßregion werden untersucht. Gerade hier findet sich oft besonders bösartiger und schnell wachsender Hautkrebs. Wir bemühen uns, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Sie sich in der Untersuchungssituation wohl fühlen können. Bitte sprechen Sie bei Bedarf mit den Mitarbeiterinnen.

Wichtig:

Weisen Sie auf Hautveränderungen hin, die Ihnen oder jemand anderem aufgefallen sind, damit alles gründlich untersucht werden kann.


Zurück zur Übersicht