Hausärztlich-Internistische-Gemeinschaftspraxis
Dr. med. G. Jahnke, Christine Scholand, Dr. med. J. Thormann
Ärztehaus im Zentrum, Friedenstraße 1, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 17 99 18 und 0521 / 6 19 07, Telefax: 0521 / 13 93 21

Ernährung

Unsere Informationen für Sie:

  • Legen Sie ein realistisches Zielgewicht für sich fest.
  • Trinken Sie viel Flüssigkeit – am besten Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertee. Diese Getränke enthalten keine Kalorien, sättigen aber sehr.
  • Essen Sie bewusst: Genießen Sie langsam, kauen Sie gut und achten Sie auf das Sättigungsgefühl. Essen Sie ohne Ablenkung durch fernsehen oder lesen.
  • Kohlenhydrate sollten der Hauptbestandteil Ihrer täglichen Ernährung sein. Enthalten sind sie in Kartoffeln, Nudeln oder Getreideprodukten wie z.B. Vollkornbrot oder ungeschältem Reis.
  • Achten Sie auf den Fettgehalt der Lebensmittel – auch auf die versteckten Fette im Aufschnitt. Am besten, Sie verwenden hochwertige pflanzliche Fette und Öle (z.B. Oliven- oder Sonnenblumenöl) – jedoch nicht mehr als 40 g Streich- oder Kochfett am Tag.
  • Essen Sie möglichst viel frisches Obst und Gemüse. Gemüse – und Obstsäfte zählen auch!
  • Genussmittel sind „mit Vorsicht zu genießen“! Dennoch haben auch Süßigkeiten, Limonade, Haushaltszucker oder Kuchen in kleinen Mengen durchaus Platz auf dem Ernährungsplan.
  • Pommes frites, Bratwurst, Burger, Pizza oder andere Fast-Food Lebensmittel sollten Sie möglichst selten essen. Alkohol ist sehr kalorienreich. Versuchen Sie z.B. – mit Ausnahmen natürlich – nur an Wochenenden Alkohol zu sich zu nehmen.
  • Genießen Sie ihre Familienfeste nach wie vor. Essen Sie ohne schlechtes Gewissen aber kehren Sie am nächsten Tag zu ihren kalorienbewussten Ernährungsgewohnheiten zurück. Was halten Sie von einem Obst-Gemüse-Tag nach einem Ausrutscher?
  • Durch Bewegung steigern Sie Ihren Energieverbrauch. Täglich ½ Stunde Ausdauersport steigert ganz schnell ihr körperliches Wohlbefinden!
  • Abnehmen ist ein Prozess, der aus vielen kleinen Schritten besteht. Lassen Sie sich deshalb bei Rückschlägen nicht entmutigen. Machen Sie einfach weiter, es lohnt sich! Überlegen Sie sich für einige Tage ein Ernährungsprotokoll zu führen. Je besser Sie ihre Essgewohnheiten kennen, desto einfacher können Sie schon mit wenigen Veränderungen etwas erreichen. Sie brauchen sich beim Essen und Trinken nichts verbieten – es kommt nur auf die geeignete Menge an.


Lesen Sie beim Einkaufen die Nährwertangaben und greifen Sie immer zur fettärmsten Alternative. Gehen Sie niemals mit knurrendem Magen in den Supermarkt, sonst ist die Gefahr groß, dass Sie zu viele Kalorienbomben mit nach Hause bringen.


Zurück zur Übersicht