Hausärztlich-Internistische-Gemeinschaftspraxis
Dr. med. G. Jahnke, Christine Scholand, Dr. med. J. Thormann
Ärztehaus im Zentrum, Friedenstraße 1, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 17 99 18 und 0521 / 6 19 07, Telefax: 0521 / 13 93 21

Krebsvorsorge beim Mann

Der Prostatakrebs ist gegenwärtig der am häufigsten diagnostizierte Tumor des Mannes. Nach dem Lungenkrebs ist diese Krebserkrankung die zweithäufigste Todesursache. Die routinemäßige Krebsvorsorge beim Mann ermöglicht uns eine auf den Patienten angepasste Früherkennung durchzuführen. Ziel dieser Untersuchung ist es – noch vor dem Auftreten von Symptomen – schon kleinste Veränderungen des Organs möglichst früh zu entdecken um im Krankheitsfall optimale Heilungschancen wahrnehmen zu können.

Klartext, Prostata Diese Früherkennungsuntersuchung gehört ab dem 45sten Lebensjahr im jährlichen Abstand zu den Kassenleistungen. Zusätzlich ist eine jährliche Bestimmung des PSA (Prostata spezifisches Antigen) zur Früherkennung des Prostatakrebses sinnvoll. Um von der Norm abweichende Befunde besser bewerten zu können, sind Vergleichswerte wichtig.

Auch bei nicht gewünschter rektaler Prostatauntersuchung bieten wir Ihnen diese Leistung an, die bedauerlicherweise im Rahmen der Vorsorge von den Krankenkassen nicht erstattet wird. Sie bekommen eine gesonderte Rechnung über 22,11 Euro gemäß GOÄ.

 

Zurück zur Übersicht